BESUCH

An ihrer Tür muss man sehr lange warten

Sie trägt das Lächeln bittrer Medizin

Es fällt ihr schwer, mich wiederzuerkennen

Die fernen Reisen hat sie mir nie verziehen  

 

Neben seinem Bild in Hauptmannuniform 

Hängt schief das Kreuz, und Jesus fehlt ein Arm

Sie geht mit Schmerzen sonntags in die Kirche

Mittwochs fünfzehn Uhr ist immer noch Alarm

 

Die Sorgen, die sie ratlos, schlaflos machen

Sind meist nur fünf Minuten Arbeit wert

Sie weiß schon längst von ihren fernen Söhnen 

Wer welche Schränke und wer das Haus begehrt

 

Sie erntet neuen Mut in ihrem Garten

Will dennoch jede Schuld sofort begleichen

Sie wünscht, dass ich ihr altes Fahrrad putze

Und sagt: ich weiß, dass ich es nicht mehr nutze

 

Sie freut sich Tränen über meine Blumen

Und will mir was von ihrer Rente geben

Sie schneidet Kuchen, trägt eine helle Bluse

Sie nimmt sich noch Kaffee und nicht das Leben

 

 

CLOWN

Gesternabend ist der Clown 

Aus dem Zirkus abgehau’n

Ist einfach durchgebrannt

Und fuhr nach Zauberland

 

Der Clown 

Ist abgehau’n

Ist durchgebrannt

Nach Zauberland

 

Die Zeitung brachte sein Gesicht

Das Fernsehen einen Kurzbericht

Im Zirkuswagen brannte Licht 

Die Polizei fand nirgendwo

Abschiedsbrief oder Video

Man fand ein Mittel gegen Gicht

Sein Chow-Chow-Hündchen fand man nicht

Und keinen Zeugen sowieso

 

Gesternabend ist der Clown

Aus dem Zirkus abgehau’n

Ist einfach durchgebrannt

Und fuhr nach Zauberland

 

Der Clown 

Ist abgehau’n

Kam unerkannt 

Nach Zauberland

 

Doch seine kleine Geige fand 

Ein alter Straßenmusikant 

Und in seiner großen Hose

Schliefen nachts zwei Obdachlose

Den Koffer mit der Schminke fand  

der Stadttheaterintendant 

Und seine rote Nase lag  

Am Rednerpult im Bundestag 

 

Gesternabend ist der Clown

Auf dem Einrad abgehau’n

Und mit dem Clown verschwand 

Das Lachen aus dem Land

 

 

FEIERABEND

Es ist Feierabend

Es ist Zeit, dass ich geh 

Ich bin froh, dass ich euch erst morgen wiederseh

Es ist Feierabend

Die Lichter gehen aus

Und der Chef, nur der Chef, der hängt den Chef noch heraus.

Es ist Feierabend

Alle Räder stehn still

Endlich Zeit, endlich Zeit und ich weiß, was ich will

Es ist Feierabend

Die Türen schlagen zu

Und ich weiß, was ich will, was ich will, das bist du

Feierabend, Feierabend… 

 

Es ist Feierabend

Die Stadt ist wieder voll

Mit der Frau und dem Hund, der noch mal pinkeln soll

Es ist Feierabend

Die Händler zählen Geld 

und der Mond, nur der Mond belächelt ihre Welt

Es ist Feierabend

Und die leichteren Frauen

Müssen sich, müssen sich jetzt nach Arbeit umschauen

Es ist Feierabend 

Meine Bahn steht noch still

Weil ein Mann sich am Gleis das Leben nehmen will

Feierabend, Feierabend… 

 

Die Kehrmaschine kehrt Tagesspuren

Die Jogger joggen auf Gummibändern

Die Taxis warten auf Kneipentouren

Der Stadtchor probt alte Heimatlieder

Fleischer hieven die Keulen vom Haken

Die Kehrmaschine kehrt immer wieder

Geschlagene Kinder heulen ins Laken

Die Witwen harken auf ihren Männern

Am Imbiss trinkt ein entlassner Trainer

Vom Tennisplatz her klacken die Bälle

Am Supermarkt liegt Wurst im Container

Die Geldtransporter sind überladen

Wo Wege sind, da ist auch ein Wille

Der Film fängt an und endlich ist Stille 

 

Es ist Feierabend 

Hier im Haus wo ich bin,

Darf ich sein, was ich will und nicht nur Träumerin

Es ist Feierabend

Deine Schuh stehn im Flur

Endlich Zeit, endlich Zeit und ich weiß, ich will nur

Endlich Feierabend

In der Luft liegt ein Duft

Und ich weiß, was du kochst, du bist ein süßer Schuft

Es ist Feierabend

Der Morgen ist noch weit

Und du, liebe Sonne, mach’s gut und lass dir Zeit

 

 

MEIN FREUND LEB WOHL

Mein Freund, leb wohl  

Leb wohl, ich bin befreit

Hab mich gefühlt wie eingeschneit

Leb wohl, mein Freund

Ich weiß, noch gestern braucht ich dich

Doch heute brauche ich nur mich

 

Mein Freund leb wohl

Leb wohl und schlaf dich aus

Ich schleiche übers Dach hinaus

Leb wohl, mein Freund

Mag sein, ich schreibe ein Gedicht

Dir irgendwo bei Sonnenlicht

 

Mein Freund, leb wohl

Leb wohl, ich lasse dir 

Ein Haar und diese Worte hier

Leb wohl, mein Freund,

Die Worte sind der halbe Preis

Das Haar, es wurde gestern weiß 

 

Mein Freund, leb wohl

Leb wohl, es wird schon hell

Ich wünsche dir ein dickes Fell

Ein Fell, mein Freund,

Für eine, die dich irgendwann

Am Morgen nicht verlassen kann