15.11.2017

Keine öffentlichen Konzerte mehr für LIAISONG in Bodstedt

In unserem Dorf Bodstedt gibt es Menschen, die intellektuell auf Keller Niveau agieren, aber ob ihrer Beschränktheit und Langeweile sehr lästig und nicht ungefährlich sind. Sie benutzten andere, intellektuell offenbar nicht deutlich besser Bestückte, um gegen unsere Haus- und Hofkonzerte zu klagen. Die Lärmmessung des Bauamtes hat diese Anzeige als unsinnig offenbart und alle anderen Punkte der Anklage sind ebenfalls haltlos, die 20 Unterschriften teils gefälscht und teils von Leuten, die Kilometer entfernt wohnen. Da unsere Räume aber als Musikraum/Tonstudio und nicht als öffentlicher Konzertraum beantragt und genehmigt wurden, sind lt. Amt tatsächlich ab sofort keine öffentlichen Konzerte mehr möglich. 

Hintergrund: Ein bei der Gemeinde Angestellter glaubt über Sonderrechte zu verfügen, da er "schon länger hier wohnt". Da sein Vorhaben platzte, sein Ackerland in unserer direkten Nachbarschaft in teures Bauland für Ferienwohnungen zu verwandeln, hat er uns als Hauptfeind ausgemacht. Er glaubte, mittels eines durch nichts fundiertes Vorkaufsrechts einen Teil unseres Grundstückes als „WEG zu seinem Acker“ auf einfachste Weise zu bekommen. Ein Vorkaufsrecht-Antrag des Bürgermeisters sollte dies erbringen. Wir haben uns juristisch gewehrt und 3 mal gegen die Gemeinde gewonnen. Nachdem die Gerichte mehr als 4 Jahre gebraucht haben, um diesem Ansinnen eine vernichtende Absage zu erteilen, den Bürgermeister der Kompetenzüberschreitung zu überführen, intrigiert, lügt, verleumdet und schadet uns der Ackerbesitzer, wo er nur kann. Natürlich wären wir über Baulärm und tobende Urlauberkinder nicht hoch erfreut, aber generell gönnen wir ihm seinen Traum. Aber eben nicht zu unseren Lasten oder denen unseres Grundstücks! 

Die Anzeige beim Bauamt ist die Racheaktion eines kleinen Mannes, der ob seines Äußeren und seiner rotzigen Art gegenüber Gästen, ein denkbar schlechtes Aushängeschild unserer Gemeinde ist, ein armes Würstchen ohnehin. Seine 4 Jahre lang währenden ständigen Provokationen während des offenen Rechtsstreites gegen uns, gipfelten in mehrfacher grober Missachtung unserer Ortssatzung mit nur einem Grund, uns damit zu provozieren. Die Satzung sollte er kennen, vertreten und durchsetzen. Stattdessen blafft er die Polizisten, die ihn nach wiederholter Missachtung mit der Satzung in der Hand maßregeln, an: „Hier gibt es keine Satzung – nicht für mich“.  Direkte Gespräche haben nichts bewirkt, mittlerweile lehnt er jegliche Kommunikation ab. Wir haben den Knallerbsenstrauch live vorm Gartenzaun….

Öffentliche Konzerte gehen nicht mehr - Private dagegen sehr wohl! Wir werden weitermachen und planen für den kommenden Sommer statt der open air Waldbühne ein vorerst einmaliges rein privates Sommerfest mit viel Musik, zelten auf unserer Wiese, Lagerfeuer u.v.m. Das wird beim Ordnungsamt angemeldet und darf dann sogar länger als 22 Uhr gehen. Im Studio werden wir ebenfalls weitere Hauskonzerte veranstalten, auch diese rein privat und machen gerade einen Schlachteplan. Wer in Zukunft über die anstehenden Konzerttermine informiert werden möchte und noch nicht in unserem Verteiler ist, sende uns einfach eine mail.

Bisher begeisterten uns:

1. Scarlet O' & Jürgen Ehle 8/2010

2. Solorazaf/Madagaskar & Jonas/D  9/2010

3. LIAISONG  4/2011

4. Seefeldt  5/2011

5. Jörg KO Kokott 6/2011

6. STELLMÄCKE  6/2011

7. Die Zöllner  8/2011

8. Con Emozione  9/2011

9. Es läutern die Glocken  12/2012

10. Andreas Hähle 
Erotische Lesung am 17.05. 2013
Wir trinken Wein und dann...

FOK 11 SEEFELDT im DUO 28.06.2013

12. Arno Schmidt + Thomas Gutmann 15.8.13

13. Weihnachtkonzert 12.12.13 Alter Hafen Bodstedt

14. Nachthexen 29.7.2014 Alter Hafen Bodstedt

15. Barbara Thalheim 17.8.2014

16. Johannes Kirchberg 10.09.2014

17.  LIAISONG 27.11./7.12./18.12.2016

 

Pantoffelkonzert Nr.1 

Der Lauschabend...

Pantoffelkonzert Nr.2

Der Wunschabend...

Pantoffelkonzert Nr.3

Der Mitsingeabend